Kraftfahrer, die mit Alkohol, Betäubungsmittel oder strafrechtlichen Verstoßen im  Straßenverkehr auffallen, sind verpflichtet sich notfalls einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung zu unterziehen. Ohne eine richtige Vorbereitung auf die MPU sind die Chancen auf das Bestehen einer Medizinischen Psychologischen Untersuchung überaus schlecht. Das zeigt ebenfalls eine medizinische Erforschung, welche in Darmstadt realisiert wurde. Bei der MPU geht es um ein prekäres Diagnoseverfahren. Hier sehen Sie sich genötigt dem präsenten Psychologen und Doktor zu belegen, dass Sie vieles in Ihrem Leben abgeändert und Ihr altes problematisches Verhalten gestrichen haben. Mit banalen Mutmaßungen oder allgemeinen Erwiderungen kommen Sie in einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung bei weitem nicht weit. Von daher raten wir sehnlichst eine richtige und eingehende Vorbereitung auf die MPU in Betracht zu ziehen – immerhin geht es um das Widererlangen Ihres Führerscheins! In fachlichen Zeitschriften wird empfohlen, eine verkehrspsychologische Weiterbildung bei einem Diplom-Psychologen zu verrichten, der wirklich einmal als Sachverständiger gearbeitet hat. In den Beratungsstellen von uns beziehen Sie einwandfreie Hilfe von richtigen Psychologen, die  erst beim TÜV Hessen als Gutachter tätig waren. Der Verkehrspsychologe von uns war Gruppenleiter des TÜV Hessen Life Service und hat dort die Orte Frankfurt, Hanau und Koblenz beaufsichtigt. Vor diesem Zeitpunkt hat er beim TÜV Hessen Life Service als verkehrspsychologischer verkehrspsychologischer Gutachter gearbeitet. Ziehen Sie Nutzen aus dem Kenntnisstand und Fachwissen von uns. Er kann Sie perfekt auf die bevorstehende MPU rüsten. Mit unserer Hilfestellung brauchen Sie überhaupt keine Angst vor der MPU haben. Von uns werden Sie so vorbereitet, dass Sie allerorts Ihren Idiotentest geregelt bekommen. Nebensächlich welche Vergehen, unser Team nimmt sich genügend Zeit für Ihre Problematik. In den Besprechungszeiten werden bloß persönliche Konversationen gemacht. Unsere Einsatzgruppe arbeitet indessen an dem Verständnis des Problems der Mandanten. Unserer MPU Vorbereitung Darmstadt ist sehr daran gelegen, den Klienten unter allen Umständen fix und professionell auf die künftige MPU zu rüsten.
Der Führerschein ist heutzutage sehr wichtig. Mit der Fahrerlaubnis sind wichtige Sachen z. B. Ungebundenheit und Beweglichkeit verbunden. Hauptsächlich im beruflichen Umfeld ist die Fahrerlaubnis bei nahezu allen Klienten beinahe unerlässlich. Von daher probiert Dr. Grieser und sein Team die Mandanten wenn möglich auf schnellstem Wege und effizient auf die Fahreignungsbegutachtung zu schulen, damit die Arbeit und das Privatleben des Mandanten in keiner Beziehung enorm durch den Verlust des Fahrausweises eingeschränkt werden. Die Beratung zum Idiotentest wird zu einem Fixpreis gemacht, der jedes Mal auf die Fallgeschichte des betroffenen Menschen abgestimmt ist. Dr. Grieser und sein Team begleiten sämtliche Mandanten, bis man den Führerschein wieder zurück erhalten hat und am Verkehr wieder mitmachen kann. Die Besprechung endet daher keineswegs mit der Fahreignungsbegutachtung (wie zum Beispiel bei allen möglichen anderen Besprechungsstellen), sondern mit dem Erwerb  des Führerscheins. Obendrein können – vorausgesetzt, dass es der Kunde wünscht – alternative Hypnose-Sitzungen beansprucht werden. Der Vorbereiter arbeitet als zertifizierter Hypnosetherapeut und hat extra für alkoholauffällige Fahrzeugführer ein eigenes Hypnoseprogramm entwickelt.
Vor dem Idiotentest bekommen Sie von dem Vorbereiter abschließend einen Berechtigungsnachweis über den von Erfolg gekrönten Ausgang einer psychoanalytische Therapie. Während andere MPU-Berater Ihnen grad mal eine Beurkundung über eine Medizinisch-Psychologische Beratung herausgeben können, im Gegenteil dazu haben Sie bei Dr. Grieser die Perspektive ein seelisches Behandlungsprogramm zu durchlaufen, um Ihr ehemaliges negatives Tun im Verkehr aufzuarbeiten. 
Unser Schluss: Dr. Grieser & Team begleiten Sie unter keinen Umständen bloß bis zum Idiotentest, sondern durch die Fahreignungsbegutachtung. Die Schulung wird erst nicht fortgesetzt, wenn Sie Ihren Führerschein wieder in den Händen halten!